Daheim gefälscht

Wir haben inzwischen den gefälschten Flyer vorliegen und diesen uns ganz genau angesehen. Der Fälscher hat wohl nur eine handvoll von diesen Flyern in den Umlauf gebracht und dies nur bei der Station an der Heggelinstraße. Zum Original sind aber einige Unterschiede zu erkennen.

  • Der Flyer wurde nur einseitig bedruckt
  • Es wurde auf ein Hochglanz-Papier gedruckt
  • Das Format ist anders
  • Es wurde digital auf einem handelsüblichen Flüssigtintendrucker gedruckt. Dies erkennt man speziell an der Rasterung.

Original-Flyer

orinial-flyer

Es ist deutlich die Rasterweite erkennbar (Amplitudenrasterung). Das heißt, der Abstand der Rasterpunkte ist immer gleich nur die Größe der einzelnen Punkte verändert sich. Dies kommt im Offset-Druck, bei Laserdruckern und Kopierern zum Einsatz.

Fake-Flyer

fakeflyer

Bei der Fläschung ist die Rasterung stochastisch, das bedeutet, die Rasterpunkte sind immer gleich groß, nur der Abstand der einzelnen Punkte ist mal größer (helle Bildelemente) oder enger (dunkle Bildelemente). Diese Technik kommt hauptsächlich bei Tintenstrahldruckern zum Einsatz.

[/vc_column][/vc_row]

Die Titelseite wurde eingescannt und überarbeitet und die Rückseite lässt sich problemlos von der Homepage der Gegner herunterladen und überarbeiten. Dies lässt sich mit jedem Bildbearbeitungsprogramm wie z.B. Painter oder Photoshop realisieren. Alles in allem aber sehr unprofessionell und laienhaft.

Es bleibt auf jeden Fall die Frage offen, warum macht man sowas. In einer Sachdebatte sollte man fair und respektvoll miteinander umgehen. Man kann bei gewissen Dingen unterschiedlicher Meinung sein, aber man sollte dabei ehrlich bleiben. Ist also die Frage wer macht sich so viel Mühe. Ist es wirklich ein Befürworter gewesen? Und wenn ja warum greift er zu solchen Mitteln wo es doch extra ein Verein für die Südumfahrung gegründet wurde.

Da es sich hier aus unserer Sicht heraus um eine Straftat handelt, haben wir Anzeige gegen unbekannt erstattet. Es handelt sich hier, aus unserer Sicht, um eine Urheberrechtsverletzung, Dokumentenfälschung und zu guter Letzt um eine Verleumdung, die den Verein und dessen Interessen schädigt. Wir als Verein distanzieren uns in aller Klarheit von solchen Praktiken. Sie führen nur zu Unfrieden und dienen nicht der Sache. Wer auch immer dafür verantwortlich ist, wir appellieren dazu dies nicht wieder zu tun.

0